ATTiny in KON10g4-SAT von DG0VE abgesoffen (17.06.2022)

Herwig bat mich den 10GHz-Konverter vom Roberto zu testen. Das gute Stück stand wohl unter Wasser und mit viel Mühe hatte er das Teil wieder ansehnlich hergerichtet und die wegoxidierten Verbindungen wieder hergestellt. Eine Überprüfung auf die Schnelle ergab, daß das Teil noch tut. Leider mußte Herwig nochmal kommen, bei weiteren Versuchen ging nix. Die Ursache war bald gefunden, der Prozessor der die PLL einstellen soll gab keinen Mucks mehr von sich. Also ADISimPLL von Analog Devices angeworfen und darüber die Registerwerte bestimmt.

Heraus kam dabei ein Bascom Programm für den ATTiny45. Ursprünglich tat ein ATTiny15 seinen Dienst, aber den hatte ich jetzt nicht in der Bastelkiste. Roberto hatte vielleicht in der Software den MUX-Ausgang des ADF4107 genutzt. Ich hab den 300Ohm widerstand der sich in dieser Zuleitung befand, entfernt. Somit konnte ich den Reset-Pin für die Software-Versuche schneller zum Flashen wieder nutzen. Sollte jemand eine Idee oder einen Hinweis haben was der Grund dafür ist, würde ch mich über eine Email freuen.

Die Software ist so gestaltet, daß die Schalter auch die gleichen QRGs wie vorher einstellen. Wenn das getan ist, schaltet der ATTiny ab, um nicht zusätzliche Geräusche im LO zu erzeugen. Wenn eine andere LO gewünscht ist, zuerst den Schalter umlegen, dann erst die Versorgung an den Konverter anlegen.

Zu den Fuses sei noch gesagt, daß der Teiler durch 8 deaktiviert ist. Ansonsten habe ich die Standardwerte verwendet.

Hier noch das Bascom-File.

Viel Spaß beim Nachbau !!!

73 de Tomtom

Home